Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

The Metropolitan Opera: Cherubini MEDEA

Achtung
Sie verwenden einen veralteten Browser!
Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, da Sie sonst diese Webseite nicht korrekt verwenden können.
Desweiteren gefährden Sie sich und andere durch nicht behobene Sicherheitslücken in veralteten Browsern!
Aktuelle Browser und weitere Informationen finden Sie z.B. auf der Seite browser-update.org.

The Metropolitan Opera: Cherubini MEDEA

Luigi Cherubinis Medea ist vielleicht die bekannteste musikalische Adaption der Tragödie von Euripides rund um den griechischen Mythos der Argonautensage. Die Königstochter Medea wird von Jason, für den sie ihre eigene Familie verlassen hatte, verstoßen und rächt sich grausam. Ein Werk von tiefgründigem Ernst und einer monumentalen Melodik, von David McVicar klassisch, zeitlos und ungeheuer atmosphärisch inszeniert. Für Brahms war dieses Juwel der Barockmusik das, „was wir Musiker unter uns als das Höchste in dramatischer Musik anerkennen.“

Mit Sondra Radvanovsky, Janai Brugger, Ekaterina Gubanova, Matthew Polenzani, Michele Pertusi
Dirigent: Carlo Rizzi, Produktion: David McVicar
Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

Genre: Oper
Produktionsjahr: 2022
Dauer: 185 Minuten

Trailer

Live-Übertragung aus der weltberühmten METROPOLITAN OPERA in New York.

Aufführungszeiten und Tickets

Wenn Sie Ihre Eintrittskarten online kaufen oder reservieren möchten, klicken Sie einfach auf die gewünschte Uhrzeit. Hinweis: Vorstellungstermine ab dem nächsten Donnerstag werden immer erst montags festgelegt.

Normalfassung

Sa., 22.10.2022:  Uhr
So., 23.10.2022: keine Vorstellungen
Mo., 24.10.2022: keine Vorstellungen
Di., 25.10.2022: keine Vorstellungen
Mi., 26.10.2022: keine Vorstellungen
Do., 27.10.2022: keine Vorstellungen
Fr., 28.10.2022: keine Vorstellungen
Sa., 29.10.2022: keine Vorstellungen
So., 30.10.2022: keine Vorstellungen
Mo., 31.10.2022: keine Vorstellungen
Di., 01.11.2022: keine Vorstellungen
Mi., 02.11.2022: keine Vorstellungen
Do., 03.11.2022: keine Vorstellungen
Fr., 04.11.2022: keine Vorstellungen