Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

Sie nannten ihn Spencer


Sie nannten ihn Spencer

Er ist ihr großes Idol: Bud Spencer. Der Schauspieler, der eigentlich Carlo Pedersoli heißt und aus Italien stammt, spielte in unzähligen Western-Komödien mit und prügelte sich an seinen Gegnern vorbei. Zwei, die alle Filme gesehen haben, sind Marcus Zölch und Jorgo Papasoglou. Die beiden wollen Spencer unbedingt kennenlernen und reisen deshalb viele Kilometer durch diverse Länder. Auf ihrer Reise treffen sie viele Weggefährten des Schauspielers, z.B. dessen Synchronsprecher oder den Schauspielkollegen Terence Hill. Außerdem wird im Film ein Portät über Bud Spencer und sein vielseitiges Leben gezeichnet.

Genre: Dokumentation
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2017
Filmlänge: 125 Minuten
FSK: ohne Altersbeschränkung
Bundesstart:

Filmtrailer

Dokumentation über zwei Fans auf den Spuren von Bud Spencer.